Aktuelle News

Rettungshubschrauber an der Nordseeküste - Christoph 26 bei den JadeWeserAirport Days

Wenn an der Ostfriesischen Nordseeküste ein Notarzt gebraucht wird, werden nicht selten die „gelben Engel“ aus Sande gerufen.

Der Ende der siebziger Jahre etablierte Rettungshubschrauber wird seit 1983 von der ADAC Luftrettung gGmbH betrieben und fliegt unter dem bekannten Rufnahmen „Christoph 26“. Das seit Jahrzehnten eingesetzte Hubschraubermuster BK117 wurde Anfang diesen Jahres durch den Nachfolger von Airbus - die H145 - abgelöst. Auch dieses Modell ist, wie schon sein Vorgänger, mit einer Rettungswinde ausgerüstet, welche der Besatzung das Bergen von Personen auch über der Nordsee ermöglicht.

Seit 2012 besetzt das medizinische Personal des Nordwest-Krankenhauses Sanderbusch auch den Wiking Rettungshubschrauber „Wiking Rescue 01“, welcher für die Hochseewindparks als Werksrettungshubschrauber eingesetzt wird. Zahlreiche Einsätze wurden in Kooperation ADAC/Wiking bereits geflogen.

Freuen Sie sich auf den neuen Hubschrauber der ADAC Luftrettung! Schauen Sie sich an, welche beeindruckenden Fähigkeiten die neue H145 besitzt.


Bildquelle: ADAC Luftrettung